Social Gaming der neue Trend im Social Web

Montag, Mai 31, 2010 15:17
Posted in category Social Media

Social Gaming und Social Games  sind Begriff auf die, im Zusammenhang von Social Media im speziellen mit Facebook immer wieder verwiesen wird. Wir alle haben schon von FarmVille, Mafia Wars oder ähnlichen gehört, jeder hat sicher auch schon unzählige Einladungen z.B. für FarmVille auf Facebook erhalten. Nicht jedem macht das Freude und ganz ehrlich, mich nerven diese ständigen Anfragen fast schon. Die Faszination hinter solchen Zeitvertreiben, die ich fast schon Zeitdiebe nennen möchte –bleibt für mich rätselhaft.

Social Games –Einer gegen Alle und Alle gegen…

Aber auf viele Leute scheinen solche Spiele eine große Anziehungskraft auszuüben, welcher zu wiederstehen nur sehr schwer möglich zu sein scheint. Der ansporn immer weiter zukommen ist sehr groß, bei den meisten dieser Spiele wird man mit seinen Freunden im Netzwerk verglichen, was den Konkurrenzdruck erhöht und so bleibt das Spiel oft nicht nur ein Zeitdieb sondern wird vom scheinbar kostenlosen Spiel zum kostenpflichtigen Spiel. Diese Tatsache brachte dem Unternehmen Zynga 2009, welches FarmVille konstruiert hat einen Umsatz von 150 Millionen Dollar ein. Dies für eine Anwendung die kostenlos zu sein scheint. Dies ist auch die Strategie der Macher man kann kostenlos mitmachen, was die Entscheidung für den Eintritt leicht macht, hat einem aber erstmal das Fieber gepackt ist man schnell bereit sich seinen Erfolg, damit man gegenüber den Freunden nichts ins Hintertreffen gerät –zu erkaufen. Bereits sollen mehr als eine Million FarmVille Spieler, Geld für Virtuelle Helfer bezahlen. Die Einnahmen die so erzielt werden dürften aber nur einen kleinen Teil an den Umsätzen ausmachen. Den immer werden die Datenschutzbestimmungen kritisiert, jeder User der Mitspielen will muss gegenüber dem Unternehmen seine Daten freigeben –wie solche Daten weiter verwendet werden, ist meistens zu wenig Transparent dargelegt. Sicher dürfte aber sein, dass über die  Auswertung der Daten, direkt und/oder indirekt kräftig verdient wird. Bemerkenswert dabei ist, dass die Entwicklung solcher Spiele kaum nennenswerte Kosten verursachen sollen.

Über die Entwicklung und den Einfluss von Social Games

In die Welt der Gamer, egal ob es Social Games, Games auf dem PC oder andern Konsolen –fühlte ich mich nie richtig zuhause. Das einzige was ich einige Zeit regelmäßig gespielt habe war Tetris und damit hat es sich auch schon.  Viele Leuten leben aber in solchen Welten und ich möchte dies auch keines Wegs hinterfragen und/oder Kritisieren. Damit wollte ich nur sagen, dass ich wohl nie zum Gamer werde –die ganze Entwicklung rund um die  Social Games finde ich aber höchst spannend und dies ist denn auch der Grund für diesen Artikel: Was kommt da noch auf uns zu und wie Entwickelt es sich!?

Jesse Schnell ist Professor an der Carnegie Mellon Universität, er leitet sein eigenes Entwicklungs-Studio, hat für Größen wie Walt Disney gearbeitet, schreibt und  beobachtet schon seit Jahren die Welt der Games, Gamers und Entwickler. Ein Mann also der sich in dieser Branche auskennt! Er sagte im März diesen Jahres bei einem Interview, dass niemand, auch er nicht den jetzigen Erflog von Social Games vorausgesehen hat und, dass wir erst am Anfang der Entwicklungen stehen. Auch Ibrahim Evsan, der Gründer von Sevenload –meint, dass der Einfluss von Social Gaming auf des Internet noch nicht abgeschätzt werden kann –das Potential für Entwickler aber riesig sei. Im Folgenden Video wird er von Benedikt Köhler dazu interviewt.

Interview von Benedikt Köhler mit Ibrahim Evsan

Ibrahim Evsan ist es den auch der Zusammen mit seiner neu gegründeten Firma United Prototype an der Entwicklung an einem neuen Social Web Game arbeitet. Wie lange die Arbeiten noch dauern ist mir nicht bekannt am 20. April hat United Prototype über ihren Blog nach Alpha Spieltester gesucht. Die Daten und Erfahrungen der Testspieler werden wohl zur Zeit bearbeitet so, dass man wohl  von einer baldigen Beta-Version ausgehen kann.

Für FarmVille und Co. ist ein Facebook Account nicht mehr erforderlich

Auch Zynga expandiert gerade und ist mit dem Suchmaschinen und Webedienstleister  Yahoo eine Strategische Zusammenarbeit eingegangen. So wird es in Zukunft nicht mehr zwingend nötig sein ein Facebook Profil zu haben um die Spiele aus dem Hause Zynga zu spielen. Alle die Spiele sollen demnächst nämlich auf Yahoo Produkten wie Mail und Messenger verfügbar sein.

Das Thema bleibt, auch wenn mich die Spiel als solches nicht sonderlich interessieren –auf einem Beobachtungsradar. Denn auch ich glaube, dass sich da noch sehr viel bewegen wird auf das Release von United Prototype`s Game bin ich auf jeden Fall sehr gespannt.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • Facebook
  • Folkd
  • Newstube
  • Oneview
  • Print
  • SEOigg
  • Infopirat
  • Colivia
  • Wikio DE
  • Hype
You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes